• Name: Lilu
  • Geschlecht: ♀ (kastr.)
  • Wurfdatum: 11.12.2013
  • Rasse: Shar-pei
  • Schulterhöhe ca.: 45 cm

**RESERVIERT**
LILU ist eine leinenführige, sensible und  zugängliche Sharpei Hündin, die mehr als dringend ein gutes Plätzchen braucht! Ihre Bedürfnisse der Fellpflege, die Falten die mehr Kontrolle und Obsorge benötigen, des Muskel Aufbaus durch Spaziergänge im Grünen sowie auch ihr Wunsch nach mehr Ruhe und Runterkommen können macht ihr das Leben in einem Tierheim sehr schwer.
LILU war bei einer Familie mit Kindern. Die Familie wanderte nach Deutschland aus.
LILU kam ins Tierheim, sie war sehr traurig und zeigt bis heute psychischen und physischen Rückzug. Sie wünscht sich wieder eine Bezugsperson, die wirklich ihr restliches Leben lang an ihrer Seite steht und für sie da ist.
Die liebe Pfote kommt mit ihren Artgenossen gut zurecht, ist im Zwinger mit mehreren Rüden. Sie geht gut an der Leine. LILU ist einfach eine Seele von Hund, geduldig und still, eine Fellnase,  die ihr zuhause für immer finden möchte!
LILU ist typisch dem Shar-Pei Charakter zurückhaltend am Anfang, sie mag gerne sanfte ruhige Berührungen, und auch die Möglichkeit selbst kommen zu dürfen, nicht zu sehr bedrängt zu werden. Dann fasst sie vertrauen und zeigt sich als ganz liebenswertes Geschöpf.
Die aus der Zucht bedingten Falten nahe den Augen machten LILU Probleme, sodass eine Korrektur des Augenlids am linken Auge gemacht wurde um das Sichtfeld erweitern zu können. Dabei hat sich herausgestellt, dass sie auf einem Auge sehr wenig sieht. Das andere ist in Ordnung laut Arzt des Tierheims.
Welche Familie mit ausreichend Rassekenntnissen möchte LILU für immer ein liebevolles, sicheres und geborgenes Zuhause schenken?


Unsere Hunde werden mit vorrangegangener Platzkontrolle und Vertrag auf Endstellen bzw. Pflegestellen vermittelt. 

Bei fixer Übernahme ist eine zweckgebundene Spende zu entrichten.  Mit dieser werden die Kosten für Chip, Impfungen, Kastration,  tierärztliche Reise- Untersuchung , Flohmittel, Entwurmung, Mittelmeertest  und EU–Heimtierausweis zum Teil abgedeckt .

Die zusätzlichen Kosten für den Transport in Höhe von 80 Euro werden wir gerne vorfinanzieren, damit eine Ausreise möglich ist. 

Wir danken aber für mögliche Erstattung, da unsere ehrenamtliche Arbeit nur über private Spenden möglich ist.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen