• Name: Hope
  • Geschlecht:
  • Wurfdatum: 01.01.2020
  • Rasse: mix
  • Schulterhöhe ca.: 40 cm
j
Futterteilpatin: Heidi B. + Leandra J. - medizinische Patenschaft noch gesucht!

HOPE, eine hübsche junge Hundedame,  ist den Menschen gegenüber total aufgeschlossen!

Weshalb die liebenswürdige HOPE auf der Straße ausgesetzt wurde, wissen wir nicht.
Mit anderen Hunden ist das Hundefräulein sehr freundlich und sozial, und wie es sich für einen jungen Hund gehört, auch sehr verspielt.
HOPE zeigt an sich ein ausgeglichenes Temperament im Tierheim und hat einen ausgeprägten will-to-please. Sie mag ihren Bezugspersonen gefallen und ist stets dabei herauszufinden, was von ihr verlangt wird. Anerkennung und Lob dafür spornt sie weiter an.
HOPE lässt sich überall anfassen und genießt jede liebevolle Zuwendung, sie kann von Streicheleinheiten und Kuschelmomenten gar nicht genug bekommen. Wir hoffen sehr, dass sie rasch aus dem Tierheim kommen darf, da man ihr dort nicht ausreichend Aufmerksamkeit und Beschäftigung bieten kann – was für die junge HOPE aber sehr wichtig wäre
Das Laufen an der Leine ist mit HOPE noch mehr zu üben, doch mit Motivation und Geduld wird sie das bestimmt schnell lernen!
Eine aktive Familie, auch mit hundeverständigen Kindern die standfest genug sind  für einen frohen größeren Junghund, wird für HOPE gesucht.
Passend sind Menschen, die es toll finden, mit ihr in der Natur herumzustreifen, sie geistig und körperlich zu fördern. Jene sind angesprochen, die HOPE weitere Grundausbildung angedeihen lassen und sich über eine lernwillige wie begeisterungsfähige Begleiterin auf vier Pfötchen freuen!
Wann darf HOPE ein geborgenes Plätzchen erhalten?

 

(die hier im Moment vorliegende Beschreibung des Hundes wird gern bei näherer Anfrage durch zeitaktuelle Infos und Videos ergänzt!)


Unsere Hunde werden mit vorrangegangener Platzkontrolle und Vertrag auf Endstellen bzw. Pflegestellen vermittelt. 

Bei fixer Übernahme ist eine zweckgebundene Spende zu entrichten.  Mit dieser werden die Kosten für Chip, Impfungen, Kastration,  tierärztliche Reise- Untersuchung , Flohmittel, Entwurmung, Mittelmeertest  und EU–Heimtierausweis zum Teil abgedeckt .

Die zusätzlichen Kosten für den Transport in Höhe von 80 Euro werden wir gerne vorfinanzieren, damit eine Ausreise möglich ist. 

Wir danken aber für mögliche Erstattung, da unsere ehrenamtliche Arbeit nur über private Spenden möglich ist.

<div class="cookies">Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.</div> Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen